Skip to main content

Landhaus

Umbau eines zweigeschossigen Hofgebäudes

Umbau · Kernsanierung · Innenausbau

Umbau im Bestand eines Landhauses
neue Raumplanungen inkl. komplettem
Innenausbau von Wohnen, Essen, Schlafen,
Diele und drei individuellen Bädern

Gesamtfläche 360qm
Planungszeit 8 Monate
Bauzeit 8 Monate
Jülich · 2017
Entwurf · Planung · Bauleitung

Landhaus-Charme
statisches Wunder
smartes Bauernhaus
Heimkino

Altes (Bauern-) Haus: Ein Wunder der Statik

Bauernhäuser sind verheißungsvolle Objekte für Menschen, die gern inmitten der Natur leben und die auch viel Platz haben wollen. Für beide Bedürfnisse ist ein altes Bauernhaus in aller Regel auch sehr gut geeignet. Es gibt aber leider zwei entscheidende Gründe, die den Umbau von Bauernhäusern erschweren und somit kostspielig machen. Der erste: Bauernhäuser sind oft sehr alt, so dass überhaupt nicht klar ist, auf welcher Basis ihre Statik eigentlich gründet. Die Frage, die beim Umbau dann behutsam zu klären ist, lautet dann, wenn wir es einmal überspitzt formulieren wollen: Warum steht das Gebäude überhaupt noch? 

Zweitens sind große Bauernhäuser auch wirklich groß! Und das macht Ihren Ausbau natürlich auch teuer. Wer allerdings das überreiche Platzangebot professionell und produktiv nutzen kann, dem bringt ein ausgebautes Bauernhaus eine optimale Investition, weil in ihm Leben und Arbeit an einem idyllischen Platz zusammenkommen. Irgendwie waren Bauernhäuser ja schon immer dafür bestimmt, Leben und Arbeit unter einem Dach zu vereinen. Und das war der Fall beim Ausbau eines mehrere Hundert Jahre alten Bauernhauses im Jülicher Raum.

Insgesamt ging es um 360qm Fläche auf zwei Geschossen. Platz genug, um auch noch bequem und ohne jegliche Probleme ein 23qm großes „Sattelzimmer“ ins Haus zu integrieren. Die Anforderungen der Bauherrn an den technischen Standard waren hoch. Sie wollten das alte Bauernhaus modern, pflegeleicht und praktisch haben. Und sie wünschten sich Fußbodenheizung in allen Räumen. 

Der Bauherr, technisch sehr versiert, wollte am Ende nicht nur das Haus energetisch auf den neuesten Stand bringen (z.B. durch Wärmepumpe, Speicher etc.), sondern auch teilweise eine Smart-Home Ausrüstung und im Besonderen ein "Gesundheitsbad" mit Wellnessbereich einrichten.

Aber eins nach dem anderen: Für die Fußbodenheizung im Erdgeschoss braucht man natürlich eine gedämmte Bodenplatte. Bei der Suche danach stießen wir häufig auf Sand und somit auf das anfangs bereits erwähnte Problem Nr. 1. Aber natürlich konnte auch das Problem der fehlenden Fundamente durch behutsames Nachbessern Abschnitt für Abschnitt zufriedenstellend gelöst werden. Dadurch haben wir statisch funktionierende und ästhetische Räume schaffen können.

Das Wohnzimmer kann jetzt auf Knopfdruck in einen Kinosaal verwandelt werden. Die in der Decke versenkte Leinwand und der Beamer fahren heraus und die installierten Lautsprecher sorgen für raumfüllenden Kino-Sound. Das ist nicht nur smart, da macht das Wohnen richtig Spaß!

Entwurf · Planung · Bauleitung